Bridget Nash

Bridget Nash über Bridget Nash auf YouTube

Biografie

Bridget Nash, geboren 1954 in NRW machte eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Diese trockene Materie war nicht das Richtige für sie. Um ihr zu entfliehen, hat sie sich immer wieder Geschichte ausgedacht, aber nicht zu Papier gebracht. Mit 19 verließ sie ihr Elternhaus, um die Welt zu erobern. Da das Geld knapp war, nahm sie in Erlangen einen Job bei einem großen Konzern an. Mit großen Abenteuern war es weiterhin nichts, sie lernte dafür die Liebe ihres Lebens kennen. Bridget ist bereits über 30 Jahre mit dieser Liebe verheiratet und hat mit ihr zwei bereits erwachsene Kinder. Die Reisen mit den Kindern waren auf Europa beschränkt, heute, nur mit Mann und ohne Kinder, werden Ziele außerhalb Europas angeflogen. Dies beflügelte wieder die Fantasie und animiert Bridget zu neuen Geschichten.
Die Mitstreiter der Gruppe “Creatives Schreiben”, die sie auf der VHS kennengelernt hat, haben sie ermutigt, ihre Werke zu veröffentlichen.

Seit 1984 schreibe ich Krimis mit viel Leidenschaft. Die Handlungsorte sind stets unterschiedlich. So habe ich Australien, Afrika und Portugal mit in den Romanen eingebunden. Bei meinen Romanen geht es immer um Verbrechen und Liebe, auch die Erotik kommt nicht zu kurz.
„Entscheidung in Boston“, „Codename Eligo“ und „Wo ist Steven“ sind auf anderen Kontinenten angesiedelt, die ich teilweise auch schon besucht habe.
„Der Marionettenmörder“ und „Der Schrei der Krähen“ kann mann in die Kategorie Heimatkrimi einordnen. Die Handlungen spielen an meinem Wohnort Nürnberg.
„Der Todesbringer“ ist ein Krimi, zu dem ich durch einen Urlaub an der Algarve inspiriert wurde.

Ich schreibe für Leute ab 18, die gern spannende Geschichten lesen. Stets versuche ich in meinen Geschichten unnötige Längen zu vermeiden, damit keine Langeweile aufkommt.

Ihre Bücher:

Codename Eligo

Wo ist Steven

Der Schrei der Krähen

Der Marionettenmörder

Der Todesbringer