Geschichte der Kriminalistik von Dr. Manfred Lukaschewski

27,00 gemäß §19 UStG

Kriminalität ist keine Erfindung der Neuzeit. Zutiefst menschliche Eigenschaften wie Neid oder Eifersucht gab es schon immer, so aber auch die Einsicht in die Verwerflichkeit der daraus resultierenden Taten und in die Notwendigkeit von Sanktionen. Die Kriminalistik als Wissenschaft ist eine Erfindung der Neuzeit. Der Weg bis zu Vidocq, Bertillon, Gross oder Vucetich war holprig, mit Irrtümern und Anfeindungen gepflastert, aber letztendlich erfolgreich. Dieser kurze Abriss hin zur Wissenschaft beschreibt auch den stetigen Wettlauf zwischen dem angeblich perfekten Täter und den erstaunlichen Möglichkeiten der in der Kriminalistik zusammen gefassten Naturwissenschaften.

Beschreibung

Kriminalität ist keine Erfindung der Neuzeit. Zutiefst menschliche Eigenschaften wie Neid oder Eifersucht gab es schon immer, so aber auch die Einsicht in die Verwerflichkeit der daraus resultierenden Taten und in die Notwendigkeit von Sanktionen. Die Kriminalistik als Wissenschaft ist eine Erfindung der Neuzeit. Der Weg bis zu Vidocq, Bertillon, Gross oder Vucetich war holprig, mit Irrtümern und Anfeindungen gepflastert, aber letztendlich erfolgreich. Dieser kurze Abriss hin zur Wissenschaft beschreibt auch den stetigen Wettlauf zwischen dem angeblich perfekten Täter und den erstaunlichen Möglichkeiten der in der Kriminalistik zusammen gefassten Naturwissenschaften.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Geschichte der Kriminalistik von Dr. Manfred Lukaschewski“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.