Matthias Soeder

 
Kurzvita
Matthias Soeder wurde am 6. März 1962 in Schweinfurt geboren.
Schon in der Kindheit liebte er es, seine ausgeprägte Fantasie von
der Leine zu lassen und Geschichten zu erzählen. Erste Versuche,
ein Buch zu schreiben, scheiterten jedoch kläglich.
Nach der Schule verbrachte er 10 Jahre als Soldat bei der
Bundeswehr und danach wurde er Verkehrspilot. Das Fliegen war
seine Leidenschaft und in den letzten 20 Berufsjahren düste er mit
dem Frachtjumbo für die Firma ‚Cargolux‘ aus Luxemburg kreuz
und quer durch die Welt.
Der Wunsch, ein Buch zu schreiben, erwachte erneut. So stark
diesmal, dass Widerstand zwecklos war.
Matthias Soeder absolvierte ein zweijähriges Fernstudium im Fach
Belletristik. Während des Studiums wurde er mit einer seiner
Kurzgeschichten zum Förderpreis nominiert.
Anschließend machte er sich ans Werk für seinen Debütroman
‚Herzschlag der Gewalt’, der seit Ende 2017 im Handel erhältlich
ist.
Die Liebe zum Schreiben überflügelte die Liebe zum Fliegen. Er
hängte den Job als Pilot an den Nagel, um sich ganz der
Erschaffung von knackigen Thrillern hinzugeben.
Im Juni 2021 wurde sein neues Buch ‚Herzschlag des Bösen‘ mit
dem Frankfurter Mainbook-Verlag veröffentlicht.
Der zweite Teil erscheint im Januar 2022.
 
Mehr zu Matthias Soeder erfährst du hier: https://www.matthias-soeder.de