Birgid Windisch

Birgid Windisch
ist in Mömlingen geboren, am Rande des Odenwaldes und wohnt dort noch heute,
mit ihrem Mann und einigen Tieren. Ihre vier Kinder sind inzwischen erwachsen und die Mutter
wohnt nebenan. Von klein auf liebte sie das Lesen und dachte sich Geschichten aus, die sie dann ihrer Freundin vorlas. Die meisten Geschichten, die sie für ihre Kinder schrieb, veröffentlichte die regionale Tageszeitung. Zeit war Mangelware und so schlief das Schreiben ein. Erst als die Kinder erwachsen waren, entdeckte sie es wieder für sich.
Die ersten Bücher
„Geschichten aus dem Pflegeheim“ – lustige Begebenheiten und Ausflüge mit Pflegeheimbewohnern, „Sissi und Amalie“ – die Geschichte (für Kinder) einer Tierliebe, die durch den Tod nicht endet.
Dann folgten „
Kindergeschichten für kleine Tierfreunde “ und „ mit einem Schlag ist alles vorbei – Leben nach der Reanimation
“ über das Leiden der Familie, als der Vater leblos aufgefunden wurde und durch Reanimation zurückgeholt, lange leiden musste.
Die Autorin:
„Als ich die Situation kaum mehr aushalten konnte, brachte sein Arzt mich darauf, mich
in meinen Vater hineinzuversetzen, als er sagte, ich wisse doch gar nicht, wie er empfinden würde. So
schrieb dieses Buch aus der Sicht von uns drei Personen – meine Mutter, meinen Vater und mir. Es half
mir sehr und ich veröffentlichte es nach langem Nachdenken ein paar Jahre später, um
möglicherweise anderen Menschen in ähnlicher Situation helfen zu können, weil ich damals selbst verzweifelt ein Buch darüber suchte und keines fand. Dieses Gefühl, allein zu sein, war furchtbar.“
Die drei Odenwaldbände
, über eine Liebe zwischen den Zeiten, in der sich ein Mann aus dem 15. Jahrhundert und eine Frau von heute finden und lieben und ihre spannenden Erlebnisse, entstanden danach.
„Verloren im Odenwald“ –
„Auf der Suche im Odenwald“ – und
„Gefahr im Odenwald“ sind ihre Titel.
Dazwischen, immer wieder die Erlebnisse der Frau vom Land, mit Herz und Verstand und den Tücken des Alltags, worin die Autorin die Erlebnisse der Anna Hasenpusch, auf humorvolle Weise erzählt, die Schwierigkeiten und Ärger mit Lachen überwinden lassen.
Inzwischen ist sie bei den (Regional) Krimis angelangt. Angefangen mit „Dudelsackrumba -getanzt wird später“ – einem Mümlingtalkrimi – über eine Kommissarin aus dem Odenwald und ihr kompetentes Team, das zusammen stets brutale Morde aufklären muss und mit Herz, Hirn und Humor seine Fälle löst. Dann folgten „Steinbruchpolka“ und „Maispuppentango“ aus dem
Brombachtal und im Oktober erscheint der vierte Band : „Kurschattentango“,der in Bad König
spielt.
Ihre Bücher sind im Internet über Epubli, BoD, oder jeden anderen Bücheranbieter erhältlich.
Ihre Website:
https://schreibline.jimdofree.com/